button
  • bild01
  • bild02
  • bild03
  • bild03
  • bild03
1 2 3 4 5
Herzlich Willkommen in der Tierarztpraxis Dr. Christine Kammerer
Seit Januar 2000 finden Sie uns im Herzen der Marktgemeinde Mainleus.
Wir widmen uns vornehmlich den Klein- und Heimtieren. Unser kompetentes Team steht Ihnen in Fragen rund ums Tier gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Wir legen Wert auf persönliche Atmosphäre, Kinder sind in der Praxis herzlich willkommen.
Wir bieten Ihnen eine breite Palette an therapeutischen Lösungen und ein Leistungsspektrum das den kurativen Teil bei weitem übersteigt.
Überzeugen Sie sich selbst von unserem umfassenden Service, wozu auch die Erreichbarkeit außerhalb der Sprechzeiten über den Handynotruf gehört.
Wählen Sie dazu : 0174 / 9071636
Safe the date: 8. Mai 2018 IMPFEN FÜR AFRIKA!!!
An diesem Tag spendet die Praxis alle Einnahmen, die durch Schutzimpfungen eingenommen werden an die Organisation "Tierärzte ohne Grenzen".
Mit den Geldern wird Hilfe zur Selbsthilfe in den ärmsten Regionen Afrikas gewährt: Aufbau von Ziegen- und Rinderherden zur Selbstversorgung, Tiergesundheitszentren, saubere Brunnen und Tränken und Tollwutprophylaxe.
Unterstützen Sie uns mit Ihnrer Impfung am 8.Mai! Gemeinsam tragen wir dazu bei, dass es den ärmsten der Armen ein wenig besser geht!!!
Mehr Information auf der Internetseite, die Sie bei uns unter "Links" aufrufen können.
ACHTUNG ACHTUNG !!! Geänderte Sprechzeiten!!
Ab 14.5.2018 gelten unsere neuen Sprechzeiten:

Mo, Di, Do (neu!!): 8:00 - 12:00 Uhr u. 16:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch (neu!!): 8:00 - 12:00 Uhr OP-Tag
Freitag: 9:00 - 13:00 Uhr durchgehend

Notrufhandy: 0174 / 9071636
Vergiftungen beim Hund
Erst in der letzten Woche erreichten uns die Nachricht über einen vergifteten Junghund aus dem Stadtgebiet. Die Unsicherheit der Hundebesitzer ist verständlicherweise groß: wo kann ich meinen Hund noch laufen lassen??? Was kann ich überhaupt noch tun, wenn ich den Verdacht habe, dass mein Tier Gift aufgenommen hat???
Hier finden Sie ein paar nützliche Informationen zu diesem Thema....
» mehr Infos
Pack die Reiseapotheke ein!!
Sobald der Frühling kommt, erwacht auch schnell das Reisefieber vieler Tierbesitzer. Optimal, wenn man sein Haustier mitnehmen kann!! Aber was tun, wenn das Tier dann unterwegs erkrankt oder sich verletzt?
Kleinigkeiten wie eine kleine Schnittverletzung oder leichten Durchfall kann man durchaus vorübergehend selbst behandeln. Bei schwereren Fällen sollten Sie dann auch am Urlaubsort einen Tierarzt aufsuchen.
Vergessen Sie deshalb nicht Ihrem Tier auf der Reise ein kleines Notfalltäschen zu packen.
Wir stellen Ihnen gerne eine individuelle Apotheke für Ihre Reise zusammen um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Je nach Anfälligkeit des Hundes schnüren wir Ihnen ein passendes Päckchen!!
Werden Medikamente nicht gebraucht und sind noch in der Originalverpackung, nehmen wir diese dann auch gerne wieder nach Ihrem Urlaub zurück!!
» mehr Infos
Feel good für Ihr Tier
Tierarztbesuche sind bei Mensch und Tier häufig eine stressige Situation.
Mit einigen Kniffen und Maßnahmen kann man aber ein klein wenig Vorbeugen.
Optimal ist natürlich schon ein Training zu Hause, damit Hund und Katze bestimmte Situationen in entspannter Atmosphäre kennenlernen können.
Dazu gehört beim Hund das Liegen auf der Seite, das Maulöffnen und Ohrenuntersuchen und z.B. Fiebermessen.
Bei der Katze sind Berührungen jeder Art oft schon Stressoren, auch Autofahrten werden als höchst beängstigend empfunden und besonders die Eingabe von Medikamenten bereitet große Schwierigkeiten.
Im Folgenden erfahren Sie einiges über entsprechende Maßnahmen um zu großer Angst vorzubeugen
» mehr Infos
Informationen über häufige Erkrankungen unserer Katzen
Unter dieser Rubrik erhalten Sie Informationen über einige der häufigsten Erkrankungssymptome unserer Katzen.
Katzen "verraten" uns Ihr Befinden nicht sehr deutlich. Nur eine genaue Beobachtung des Tieres ermöglicht uns beginnende Erkrankungen rechtzeitig zu erkennen und untersuchen zu lassen.
Schon Kleinigkeiten wie etwas reduzierte Futteraufnahme, vereinzeltes Harnmarkieren in der Wohnung, verändertes Pflegeverhalten o.ä. können Hinweise sein, dass sich die Katze nicht wohlfühlt.
Je eher man solches Verhalten tierärztlich abklären lässt, desto ehr hat man die Chance Erkrankungen im Frühstadium zu erkennen und zu behandeln.
» mehr Infos
» weitere News
Copyright © 2009 - Dr. Christine Kammerer - prakt. Tierärztin - Kornweg 7 - 95336 Mainleus
concept & design - mediastyle multimedia solutions - kulmbach
Impressum